22. regional Einkaufen

Media

Erdbeeren aus Südafrika sind ökologischer Irrsinn

Müssen es wirklich der Spargel aus Griechenland, die Erdbeeren aus Südafrika, der Knoblauch aus China, das Lammfleisch aus Neuseeland sein? Oft ist das nicht nur aus offensichtlich ökologischer Sicht Irrsinn. Für uns zählt zu einem einfach bewussten Leben, möglichst regional und saisonal einzukaufen. Der Utopia Saisonkalender kann dabei Orientierung geben.

Viele Verbraucher denken um

Auch immer mehr deutsche Verbraucher wollen wissen, woher die Nahrungsmittel kommen, die sie täglich konsumieren. Eine im August veröffentlichte repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov ergab, dass zwei Drittel der Befragten Obst und Gemüse aus ihrer Gegend bevorzugen, selbst wenn sie dafür in manchen Monaten Einschränkungen in Kauf nehmen müssen.

7 Gründe für regionale Lebensmittel

Doch warum genau sollte man saisonale Produkte aus der Region bevorzugen? Die folgenden Gründe gelten für Obst, Gemüse und Küchenkräuter, eingeschränkt auch für andere Lebensmittel wie Getränke und Getreideprodukte:

  • Umweltschonend, da die Transportwege kurz sind, was zudem das Verkehrsaufkommen auf den Straßen reduziert. Lebensmittel, die mit dem Flugzeug transportiert werden, weisen eine besonders schlechte Ökobilanz auf.
  • Geschmacklich gut, weil die Pflanzen voll ausreifen können und erntefrisch verkauft werden.
  • Durch die volle Reife sind die Lebensmittel vitalstoffreich und gesund.
  • Qualität und Kontrolle durch den Kontakt zwischen Erzeugern und Verbrauchern.
  • Günstig im Preis, oft sogar günstiger als Importware.
  • Regionalität schafft Identität. Man beißt nicht in ein anonymes Produkt vom Ende der Welt, sondern in einen Apfel von der Streuobstwiese gleich um die Ecke.
  • Stärkung der regionalen Wirtschaft und Erhalt von Arbeitsplätzen.

Ein kleiner Tipp auf den letzten Drücker, aber auch nicht nur zu Weihnachten gut geeignet.

Nicht nur Lebensmittel, sondern auch Socken, Bücher oder andere Dinge die wir bei den großen Versandhändlern schnell noch über Nacht rechtzeitig zum Fest geliefert bekommen, viele Geschäfte in Greifswald und Stralsund können da mithalten. Unter anderem zum Beispeil Buchläden. Heute bis 16 Uhr bestellt morgen zum abholen bereit, ganz oft ggf. auch per email oder onlineshop möglich. Aber gerne auch im Laden mit ganz individueller Beratung. Lokal und regioanl Einkaufen stärkt die Vielfalt in den Innenstädten und das soziale Leben.

Und man weiß ganz genau wo die Weihnachtsgans und Rotkohl herkommt.

Anbei ein kleines Erklärvideo der Initiative buy local.